Menü

Spannung pur

14.05.2018

Entscheidungswoche für Saalbach

Diese Woche fällt die Entscheidung, ob Saalbach-Hinterglemm den Zuschlag für die Alpine Ski-WM 2023 bekommt oder nicht.

Spannung pur: Entscheidungswoche für Saalbach © SLTG

Schon morgen wird eine Delegation von 30 Personen beim internationalen Ski-Kongress in Griechenland versuchen die FIS-Jurymitglieder bei einer Präsentation zu überzeugen. Im Rennen ist noch das französische Skigebiet Meribel/Courchevel. Saalbach- Hinterglemm war schon 1991 Austragungsort der Ski-Wm. Das ist aber nur einer der viele Vorzüge von Saalbach Hinterglemm, so der Präsident der Salzburger Landesskiverbandes Bartl Gensbichler im Antenne Interview: "Saalbach-Hinterglemm gehört sicher zu den besten Destinationen der Alpen. Wir haben alles auf einem Berg, ein Zielstadion und Rennerfahrung. Seit den 70er Jahren haben wir Weltcuprennen wir sind ein eingespieltes Team."

Morgen große Präsentation

Seit Monaten haben die Pinzgauer kräftig die Werbetrommel für die Bewerbung gerührt, auch bei den Olympischen Spielen in Südkorea. Bei der morgigen Präsentation werden neben Gensbichler, auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der Bürgermeister und der Bergbahnen Chef Peter Mitterer dabei sein: "Wir treten alle in Tracht auf, schaut ganz gut aus und sollte verkörpern, dass wir auch traditionell bestimmt sind. Die Abschlussworte kommen dann von Landeshauptmann Wilfried Haslauer."

Anzeigen