Salzburg gegen Lazio

Gewaltbereite Fans erwartet

Als Risikospiel stuft die Polizei das ausverkaufte Rückspiel von Fußballmeister Red Bull Salzburg daheim gegen Lazio Rom ein. Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

Insgesamt kommen fast 30.000 Fans in die Bullenarena. 1500 davon werden Lazio-Fans sein. Von Seiten der Polizei wird mit 150 so genannten Risikofans gerechnet, bei denen es sich zum Teil um gewaltbereite italienische Neonazis handelt. Bei der Einsatzbe­sprechung hat die Polizei nun beschlossen, ihr Personal deshalb im Vergleich zum Dortmund-Spiel noch einmal aufzustocken. Polizeisprecher Michael Rausch dazu: „Es sind mehr Beamte im Einsatz als beim Dortmundspiel, wir haben uns hier auf dieses Spiel vorbereitet und wir haben im Bereich des Stadions und im Bereich des Verkehrs dementsprechende Maßnahmen getroffen.“

Einen Fanmarsch der Lazio-Anhänger wird es laut Rausch aus derzeitiger Sicht keinen geben.

 

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

© Antenne Salzburg

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .