© Antenne Salzburg

Mammut 7.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 1.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 10.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 8.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 5.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 2.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 6.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 4.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 9.jpg

© Antenne Salzburg

Mammut 3.jpg

Fliegendes Steinzeittier

Mammutprojekt beim Haus der Natur

In der letzten Nacht ist ein Mammut über Salzburg geflogen.

Von Katalonien bis nach Bergheim und anschließend hin zum Haus der Natur: Das ist die Strecke, die das Mammut, das ab Herbst im Haus der Natur zu sehen sein wird, zurückgelegt hat.

Ab 00:00 Uhr in der Nacht von gestern auf heute war die Straße am Franz Josef Kai ab dem Roten Kreuz Parkplatz bis hin zum Torbogen gesperrt. Man musste die Stromzufuhr der O-Busleitungen unterbrechen, um diese absenken zu können, damit der Kran, der das Mammut in den Innenhof des 3. Stockwerks gehoben hat, genügend bewegungsfreiheit hatte.

Wie lange das ganze Unterfangen gedauert hat, das schildert uns der Direktor vom haus der Natur, Norbert Winding:

"Erst war Vorbereitungszeit von 22:00 bis Mitternacht. Dann wurde der Kran aufgestellt und jetzt haben bis fünf nach halb 3 - also gute 2 Stunden hat die Aktion gedauert."

Wir haben die Bilder!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .